Club Kaffee-Doppelcrème

Startseite

Sammlung verkaufen

Der Club Kaffee-Doppelcrème kauft keine Sammlungen.

Hier finden Sie Fakten und Tipps die Ihnen bei einem Verkauf helfen.

Was Sie wissen müssen:

Es ist schwer, heutzutage Kaffeerahmdeckeli zu verkaufen. Aber wenn Sie diese Seite gelesen haben, haben Sie die Möglichkeit, für eine Sammlung ein paar Franken zu erhalten statt dafür noch Entsorgungsgebühren zahlen zu müssen.

Der Club erhält wöchentlich eine bis zwei Anfragen wie diese:
Habe beim Räumen Kaffeerahmdeckeli gefunden...
Unsere Mutter muss ins Altersheim und hat keinen Platz mehr für ihre Sammlung...
Habe früher Deckeli gesammelt und möchte diese jetzt verkaufen...
Aus einer Erbschaft möchten wir eine Kaffeerahmdeckelisammlung verkaufen...
Wie erziele ich für meine Sammlung den besten Preis...

Sie sehen also, viele Sammler verkaufen aus Platzmangel, aus Zeitgründen, oder gesundheitshalber ihre Sammlungen. Es kommen leider fast keine neuen Sammler dazu. Die jungen Leute haben heute andere Hobbys. Das Angebot übersteigt die Anfrage enorm, was leider zu einem grossen Wertzerfall beiträgt. Die bekannte Serie "Blick" etwa, die im Katalog mit dem Höchstwert von SFR 6'000.- ausgewiesen wird, ist heute schon für SFR 150.- zu finden.

Kaffeerahmdeckeli wurden und werden in riesigen Auflagen produziert. Jeder Sammler sucht eine Serie (Variante) nur 1x für seine Sammlung. Der grösste Teil einer zu verkaufenden Sammlung hat jeder Sammler bereits und kann damit nichts mehr anfangen, ja kann sie gar nicht einmal zum Tauschen brauchen.

Gesucht sind Deckeli und Serien, die nur selten gelaufen sind, Fehldrucke, Serien die nur regional gelaufen sind, oder Varianten, die nur kurz erhältlich waren. Davon sind nicht viele zu finden. Aber in fast jeder Sammlung findet man einen ganz kleinen Teil, ein paar Deckeli, die gesucht sind. Nennen wir diese paar Stück "die Kostbarkeiten". Genau dieser Teil einer Sammlung ist schwer zu finden und macht somit den Wert (Preis) einer ganzen Sammlung aus.

Wer nicht "vom Fach" ist, kann den Deckeln nicht ansehen, ob diese kostbar sind. Man sieht zwar anhand der Motive, Deckelform und Folienqualität, dass es sich um alte, gar sehr alte Deckel handeln muss. Aber zu Anfangszeiten waren die Serien viel länger in Umlauf als heute. Viele Serien sind zwar alt, aber haben durch die damals schon sehr grosse Auflage keinen besonderen Wert und sind daher in fast allen Sammlungen zu finden. Es ist also wichtig, dass der Käufer die Sammlung, insbesondere die Kostbarkeiten daraus, sehen kann, bevor er einem Kauf zusagen wird.

Wenn Sie Höchstpreise erzielen wollen, müssen Sie mit viel Arbeitsaufwand auf Internet Verkaufsplattformen jede Serie einzeln an den Höchstbietenden verkaufen. Aber auch hier werden Sie viele Serien einstellen, für die Sie schlussendlich keinen Abnehmer finden. Auch brauchen Sie das Glück, dass sich mehrere Interessenten für das gleiche Angebot gegenseitig überbieten.


So verkaufen Sie Ihre Sammlung am erfolgreichsten:

Fahren Sie mit dem gesamten Material zu einem Tauschtreffen und versuchen Sie dort, die Sammlung mehreren Interessenten anzubieten. Verlangen Sie beim Tauschtreffen den/die Organisator/in. Er/sie wird Ihnen helfen, die Sammlung interessierten Sammlern zu zeigen. An Tauschtreffen die an Samstagen oder Sonntagen durchgeführt werden sind gewöhnlich mehr Sammer anwesend, die Chance auf Erfolg entsprechend höher.
Details und Daten zu Tauschtreffen finden Sie am Ende dieser Seite.


Tipps:

Verkaufen Sie nur die gesamte Sammlung auf einmal. Keine Teile daraus. Sobald jemand die Kostbarkeiten daraus gekauft hat, finden Sie für den Rest keinen Käufer mehr. Sie sollten dem Käufer also den gesamten Rest dazu mitgeben, so dass er für die Entsorgung aufkommen muss.

Nicht jeder Sammler ist an der ganzen Welt interessiert. Falls die Sammlung auch ausländische Deckeli enthält, sollten Sie diese vorgängig separieren. Europäische Deckeli können als eigene Sammlung angeboten werden. Auch hier gilt, alles zusammen an den gleichen Europa-Sammler abzugeben. Deckeli aus Übersee können - getrennt von den Europäischen - wieder als eigene Sammlung angeboten werden.

Ordner, Mäppli, Kataloge und weiteres Zubehör haben ebenfalls viel Geld gekostet, werden aber nicht bezahlt, weil davon oft nichts weiter gebraucht wird. Jeder Sammler hat sein eigenes "System" und sammelt nicht mit anderem Zubehör. Geben Sie aber in jedem Fall alles mit, dann ist es für Sie auch gleich entsorgt.

Wie eingangs erwähnt, ist es schwierig, aus einer Deckelisammlung viel Geld zu lösen. Wir Sammler sind aber interessiert, dass keine Kostbarkeiten einfach entsorgt werden und freuen uns, wenn Sie uns die Sammlung zum Kauf anbieten, oder - im schlimmsten Fall - gratis abgeben.

Tauschtreffen [233 KB]

nach oben